Wenn Diät, dann auf gesundem Weg!


Meist wird sich ein schneller und einfacher Weg zum Traumgewicht gewünscht, vergessen wird hierbei leider sehr oft, dass das Abnehmen mit Hilfe von Diätpillen oder Shakes auf längere Zeit ungesund und gefährlich sein kann wenn man entweder die falschen Shakes zu sich nimmt oder man nicht gleichzeitig dafür sorgt, dass der Körper dennoch mit allen notwendigen Nährstoffen versorgt wird. Das kann dazu führen dass nach Absetzen dieser „Wundermittel“ der allgemein verhasste „Jo-Jo-Effekt“ zuschlägt.

Das sollte das Ziel sein

Gesund und langfristig abzunehmen ist gar nicht so schwer, wie zunächst erwartet wird. Eine Ernährungsumstellung kann lecker und gesund zu gleich sein. Ein guter Tipp ist ein Tagebuch zu führen, wo niedergeschrieben wird, was verzehrt wurde, so geht der Überblick nicht verloren. Künstlicher Zucker und Kohlenhydrate sollten reduziert und durch Eiweiße und gute Fette ersetzt werden. Den Körper wie in einer „Nulldiät“ Nahrung zu entziehen ist gefährlich, außerdem läuft der Organismus dann in einem „Notprogramm“ und speichert die Nährstoffe, die er erhält. Gemüse und Fleisch kann ohne schlechtes Gewissen gegessen werden. Besonders Fisch ist gesund und oftmals unterschätzt, denn Fisch enthält viele gute Fette. Verringert werden sollten sättigende Beilagen wie Nudeln, Kartoffeln und Reis.

Wird sich ein Ziel vor Augen gehalten, so stützt dies die Motivation. Ob in Form von Umfang oder in Form von Kilos. Sündigen ist auch mal erlaubt aber mit Bedacht. Viel Bewegung lautet das Rezept. Sport kann auch sehr viel Spaß machen z.B. in Kursen oder mit Freunden. Häufig ist anfängliche Übermotivation daran schuld, dass beim Sport gleich übertrieben wird, was starken Muskelkater und schwindende Motivation zur Folge hat. Kein Druck sondern Spaß bringt beim Sport langfristige Erfolge.

Rate this post