Die Vitamine nicht vergessen


Alle Jahre wieder fassen wir zum Jahreswechsel gute Vorsätze, von denen die meisten in der Regel dann doch nicht umgesetzt werden. Die beliebtesten Vorsätze drehen sich größtenteils um das Thema Abnehmen, denn schließlich soll der angefressene Winterspeck verschwinden und die Traumfigur zum Vorschein kommen – wenn möglich in wenigen Wochen. Genau diese Einstellung führt jedoch dazu, dass einige Wochen gehungert wird und der Körper akute Mangelerscheinungen aufweist.

Dass Vitamine und Co. wichtig sind, gerät dabei oftmals völlig in Vergessenheit.

Nicht nur jetzt in der kalten Jahreszeit sollte man gerade im Fall einer Diät darauf achten, regelmäßig ausreichend Vitamine zu sich zu nehmen, um eventuellen Mangelerscheinungen wie Müdigkeit und einer Schwächung des Immunsystems vorzubeugen. Laut verschiedener Forschungen empfiehlt es sich über den Tag verteilt zirka fünf Mal Obst oder Gemüse zu sich zu nehmen, was nicht bedeutet, dass sie sich jedes Mal einen aufwendigen Obstsalat zubereiten müssen. Meistens reicht auch ein Apfel oder eine Mandarine.

Wem es dennoch schwerfällt, am Tag genügend Vitamine zu sich zu nehmen, dem bleibt beispielsweise die Möglichkeit, verschiedene Gemüse- und Obstsorten mithilfe eines Mixers zu pürieren und sie dann als leckeren Saft zu trinken, wozu sich unter anderem Produkte wie der Vitamix Mixer eignen. Die Einnahme von Vitamintabletten kann auch eine Alternative sein, aber wer nicht gerade gegen nahezu alle Sorten von frischem Obst und Gemüse allergisch ist und auch geschmacklich nicht allem abgeneigt ist, der sollte am besten immer auf die frischere Variante zurückgreifen https://de.wikipedia.org/wiki/Ketogene_Di%C3%A4t. Warum sollte man schließlich Tabletten nehmen, die Vitamine liefern, wenn man sie genau so gut in Form von gesunden Speisen zu sich nehmen kann?

Apfel, Banane und Co. sind jedoch nicht nur als Aufbauhilfe für unser Immunsystem wichtig, sondern können auch auf ganz andere Art und Weise nützlich sein. Denn was bietet sich schließlich mehr an, als im Rahmen einer Diät von Süßigkeiten und Chips auf Obst und Gemüse umzusteigen? So kann man auch während des Abnehmens bei guter Laube bleiben, da man nicht vollständig auf Zucker verzichten muss.

Eine gelungene Alternative zum Schokoladenpudding als Nachtisch ist beispielsweise ein leckerer, knackig frischer Obstsalat, in den man ein bisschen mehr Pep bringen kann, wenn man auch mal exotischeres Obst wie Papaya oder Mango verwendet. Abends vor dem Fernseher kann man sich, anstatt sich eine Tüte Chips zu schnappen, ebenso gut ein paar Gemüsesticks aus Paprika, Gurke oder Möhre zurechtschneiden und diese mit selbst gemachtem Kräuterquark knabbern. Auch hier sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt – es gilt, dass alles möglich ist, was schmeckt.

Rate this post