Abnehmen und Entschlacken dank Ingwer


Ein wahres Wundermittel der Natur ist der Ingwer, der im asiatischen Raum seit vielen Jahrhunderten als Heilpflanze u.a. in der traditionellen chinesischen Medizin und in der indischen Ayurveda-Lehre verwendet wird. Auch im Westen wird die Knolle mittlerweile als Heilmittel eingesetzt, das dazu auch noch bei Diäten hervorragende Unterstützung leistet.

Der Ingwer Eigenschaften

Der Ingwer, offiziell Zingiber officiale, wird seit vielen Jahrhunderten vor allem in Asien angebaut und dort als Heilmittel und gesundes Gewürz verwendet. In Europa ist der Ingwer vor allem in früheren asiatischen Kolonialmächten seit Längerem als Küchengewürz beliebt und wird beispielsweise in Großbritannien als “Gingerbread” (Ingwerbrot) zubereitet oder als “Ginger Ale” getrunken. In früheren Jahrhunderten galt Ingwer aufgrund seines scharfen Geschmacks häufig als “Pfeffer für Arme”. Wird der Ingwer jung geerntet, ist er weitaus weniger scharf und gibt asiatischen Gerichten ihren typischen Geschmack.

Die Ingwer Pflanzenheilkunde bei FID spricht von zahlreichen gesunden Vitaminen und Nährstoffen, die die Ingwerwurzel als gesundes Gewürz auszeichnen, darunter Vitamin C, Magnesium, Eisen, Calcium, Kalium, Natrium und Phosphor. Als Heilmittel werden gewöhnlich Getränke eingesetzt, die aus einer zähflüssigen Flüssigkeit im Wurzelstock des Ingwers gewonnen werden. Sie wirkt entzündungshemmend auf den Magen-/Darmtrakt und kommt auch bei Gallenproblemen zum Einsatz. Selbst Magengeschwüre können mit kandiertem Ingwer erfolgreich bekämpft werden.

Wer sich ausführlich mit dem Ingwer als Heilpflanze befassen möchte, kann weitere Informationen zur Ingwer Pflanzenheilkunde bei FID abrufen de.wikipedia.org. In unserem Blog geht es schließlich in erster Linie um das Abnehmen und auch hier leistet der Ingwer gute Dienste.

Wie schon beschrieben, haben die Wirkstoffe des Ingwers einen positiven Einfluss auf den Magen-/Darmtrakt des Menschen. Dazu gehört auch, dass Ingwer den Stoffwechsel anregt und dadurch mehr Fett verbrennt. Wer seine Mahlzeiten auf asiatische Art viel mit Ingwer würzt, kann allein dadurch schon mehr Kalorien bei der Verdauung verbrennen. Neben der Würze für unterschiedliche Speisen findet der Ingwer auch als Zutat in Tees Verwendung. Eine Tasse puren Ingwertee täglich trinken hilft ebenfalls dabei, den Stoffwechsel anzuregen https://de.wikipedia.org/wiki/Montignac-Methode. Wem der Geschmack nicht zusagt, kann stattdessen auch Yogi-Tees trinken, die Ingwer enthalten.

Damit nicht genug: Ingwer kommt auch bei Sushi auf den Tisch, wo er eingelegt als Gemüsebeilage serviert wird, und wird gerne in Gebäck verwendet, zum Beispiel in weihnachtlichen Lebkuchen und in den traditionellen Aachener Printen Frische Ingwerknollen sollten nicht im Kühlschrank aufbewahrt werden, da sie dort schnell austrocknen. Auch das Einfrieren bekommt ihm nicht. Daher ist es am besten, die komplette Ingwerknolle direkt mitzukochen und anschließend zu entsorgen. Für das regelmäßige Würzen eignet sich pulverisierter Ingwer im Gewürzstreuer besser.

Rate this post